Buscar

Login

Asociación de Fabricantes Europeos de Suelos Laminados

EPLF: Vorstand wiedergewählt - Mitgliederversammlung begrüßt in Lugano zwei neue Laminatbodenproduzenten

elnd0004

Der alte ist auch der neue: Mit einstimmigem Ergebnis wurde der Vorstand des EPLF, Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller e.V., auf der letzten Mitgliederversammlung in Lugano (Schweiz) wieder gewählt. Vorstandsvorsitzender und Präsident des Verbandes bleibt Ulrich Windmöller (WItex AG/Augustdorf). Zu seinem Stellvertreter wurde Didier Stumpf (Alsapan/Mutzig) ernannt. Weiter im Vorstand tätig bleibt Ralf Eisermann (Akzenta/Kaisersesch), der zudem in seiner Funktion als Obmann des Arbeitskreises Marketing bestätigt wurde.

Die Wahl des Franzosen Didier Stumpf zum Vize-Präsidenten des Verbandes entspricht der Zielsetzung, die Verbandsarbeit künftig noch stärker zu internationalisieren. Stumpf: "Der EPLF versteht sich als Forum für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch der Hersteller von Laminatfußböden und ihrer Zulieferindustrien. Zunehmender Wettbewerb und Globalisierung machen ein koordiniertes Vorgehen auf internationaler Ebene erforderlich." So konnte der EPLF auch in Lugano wieder zwei neue Mitglieder in seinen Reihen begrüßen: Die Kronotec Consulting GmbH (St. Gilgen/Österreich) mit ihren Werken in Sanem (Luxemburg), Chirk (Großbritannien) und Lampertswalde (Deutschland) sowie die Firma Roysol aus St. Florentin (Frankreich). Die Zahl der im EPLF organisierten Produzenten ist damit auf 20 angestiegen. Zusammen decken sie nach Schätzungen des Verbandes etwa 70-80 % des europäischen Marktangebotes ab.

Der Verband will jedoch nicht nur die Hersteller von Laminatfußböden erreichen, sondern auch eine Plattform für den Dialog mit den Zulieferunternehmen bieten. Allein 1999 sind dem Verband aus diesem Kreis sieben Unternehmen als außerordentliche Mitglieder beigetreten: Arjo Wiggins (Paris/Frankreich), Casco Products GmbH (Essen/Deutschland) Küberit Künne GmbH & Co (Lüdenscheid/Deutschland), Mepa n.v.-s.a. (Oudennarde/Belgien), schattdecor (Thansau/Deutschland), StoraEnso Laminating Papers (Imatra/Finnland) und WKP, Württembergische Kunststoffplattenwerke GmbH & Co.KG (Unterensingen/Deutschland). Fünf von den insgesamt 20 außerordentlichen Mitgliedern repräsentieren Institute und Kapazitäten aus dem fachlichen Umfeld der Branche.

EPLF-Geschäftsführer Peter H. Meyer: "Vorstand und Mitglieder verfolgen das Ziel, die verbleibenden Hersteller von Laminatfußböden in Europa auf absehbare Zeit ebenfalls zu gewinnen, damit der Verband ein Forum der gesamten Branche darstellt." Seit einem entsprechenden Mitgliederbeschluß können auch nicht-europäische Laminatfußbodenhersteller dem Verband als außerordentliche Mitglieder beitreten. Erste Anträge dafür liegen bereits vor.

Contacto Prensa

EPLF®
Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller e.V.
Anne-Claude Martin
Encargada de prensa
pressateplf [dot] com

Rue Defacqz 52
1050 Ixelles
Tel. +32.(0)2.536.86.74

Ir hacia arriba