Buscar

Login

Asociación de Fabricantes Europeos de Suelos Laminados

Runde Sache! EPLF-Mitgliederversammlung in Berlin

elnd1106

Brancheninformationen, Fachvorträge und eine Bootsfahrt auf der Spree waren Teil des Programms der Mitgliederversammlung des EPLF, die 2011 auf Einladung der Firma Kronotex in Berlin stattfand. Die deutsche Hauptstadt ist immer eine Reise wert und zeigte sich im Mai mit blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein von ihrer besten Seite. Auch wenn Networking und Socialising bei jeder EPLF-Tagung eine wichtige Rolle spielen, so wird doch im Laufe der beiden Veranstaltungstage hart gearbeitet. Schließlich ist der Verband in vielen Bereichen aktiv.

 

Als neues ordentliches Mitgliedsunternehmen ist die Firma HDM Holz Dammers Moers Anfang 2011 dem Verband beigetreten. Damit verfügt der EPLF aktuell über 22 ordentliche und 27 außerordentliche Mitgliedsfirmen. Zu den ordentlichen Mitgliedern zählen die Hersteller von Laminatfußböden, außerordentliche Mitglieder sind die Zulieferfirmen der Laminatbodenindustrie.

Ein wichtiges Thema der Verbandstagung war die wirtschaftliche Lage der europäischen Laminatbodenbranche, die sich zunehmend positiv entwickelt. Westeuropa verzeichnet leichtes Wachstum und auch in Osteuropa ziehen die Märkte an, wenngleich hier immer wieder große Schwankungen auftreten. Deutschland, die Türkei und Frankreich stehen an der Spitze der Absatzstatistik in Westeuropa. Polen, Russland und Rumänien führen das Ranking der osteuropäischen Märkte an. Die Türkei ist weiterhin ein äußerst dynamischer Wachstumsmarkt, von hier werden zahlreiche Märkte im Mittleren Osten beliefert. Auch Südamerika zeigt nach der Krise wieder Wachstum, hervorzuheben sind hier insbesondere Chile und Mexiko. Verhaltener dagegen gestaltet sich die Entwicklung auf dem nordamerikanischen und asiatischen Kontinent, die nach einer kurzen Erholung Anfang 2011 wieder zurückgefallen sind. Potente Märkte in Asien sind vor allem Israel und Iran.

Zahlreiche Normungsaktivitäten auf CEN- und ISO-Ebene stehen aktuell im Fokus der Verbandsarbeit. Ein wichtiges Projekt im Arbeitskreis Technik des EPLF ist die aktive Mitarbeit auf EU-Ebene an der Revision der EN 14041. Hier geht es darum, ökologische Parameter wie z.B. Grenzwerte für VOC-Emissionen in die Norm zu integrieren und dem Endverbraucher zugänglich zu machen.  Daneben steht die Arbeit an der ISO-Norm für Laminatböden, die mehr und mehr voran kommt.  Der Normentwurf für Unterlagsmaterialien, der im Arbeitskreis Technik des EPLF erarbeitet wurde, ist im vergangenen Jahr auf EU-Ebene eingereicht worden. Aktuell laufen eine Reihe von Tests, um die darin festgelegten Anforderungen und Methoden zu verifizieren. Und auch das Thema Raumschallnorm beschäftigt den Verband weiterhin: Der EPLF hat dazu einen Entwurf vorgelegt und in den CEN-Gremien eingereicht. 

EPLF plant neue Marktstudie 

Im Arbeitskreis Märkte und Image des EPLF dreht sich derzeit alles um die Durchführung einer Marktstudie in mehreren europäischen Ländern, deren Ergebnisse auf dem Woodflooring Summit 2012 auf der Domotex präsentiert werden sollen. Im Blickpunkt der Studie zum Image des Laminatbodens stehen sowohl Endverbraucher als auch Architekten, um ein möglichst umfassendes und aussagefähiges Bild der Einschätzungen am Markt generieren zu können. Die Ergebnisse dieser Marktstudie werden in die Kommunikationsplanung des Verbandes für die kommenden Jahre einfließen. Aktuell hat es sich der Verband auf die Fahnen geschrieben, den Laminatboden mit kontinuierlicher PR in den Endverbraucher-Medien als Bodenbelag erster Wahl zu positionieren. Daneben steht eine systematische Fachpresse-Arbeit, die immer wieder ein schnelles Reagieren auf Anfragen erfordert.

Neben den Arbeitskreisen steht auf den EPLF-Tagungen immer auch die Fachinformation für die Mitgliedsfirmen im Vordergrund. Auf dem Programm in Berlin standen zwei Vorträge zu völlig unterschiedlichen Themen: zum einen „Der richtige Umgang mit Kartellrisiken“ und zum anderen „Smart Media – Die Zukunft der Kommunikation“. Fachanwältin Dr. Christina Malz, SZA Mannheim, berichtete in ihrem Vortrag mit anschaulichen Beispielen über die aktuelle Kartellrechtspraxis. Angesichts diverser Kartellrechtsfälle in den unterschiedlichsten Branchen wurde das Thema mit großem Interesse aufgenommen. Die Chancen und Risiken moderner Kommunikationsmedien im Internet standen im Mittelpunkt des Vortrags von Dr. Andreas Steinle, Zukunftsinstitut Kelkheim, der ebenfalls mit vielen Beispielen aus der Praxis für Spannung und Unterhaltung sorgte.

Mit vielen neuen Eindrücken und Anregungen ging die EPLF-Tagung 2011 in Berlin zu Ende. Informationen, Geschäfte, Networking – die  Mitgliedsunternehmen nutzten die Möglichkeiten, die der Verband ihnen bietet. Fortsetzung folgt vom 23.-24. Mai 2012 in Mainz.

Contacto Prensa

EPLF®
Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller e.V.
Anne-Claude Martin
Encargada de prensa
pressateplf [dot] com

Rue Defacqz 52
1050 Ixelles
Tel. +32.(0)2.536.86.74

Leer más
Ir hacia arriba