Buscar

Login

Asociación de Fabricantes Europeos de Suelos Laminados

Weltmarkt rückläufig – Osteuropa leichtes Plus Absatzentwicklung am Laminatbodenmarkt 2008

elnd0902

Der weltweite Laminatboden-Absatz des EPLF Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller e.V. wird aller Voraussicht nach hinter dem Vorjahresergebnis zurück bleiben. Das zeigt die Hochrechnung der verbandsinternen Absatzzahlen auf Basis der ersten drei Quartale 2008. Dennoch kann sich das Gesamtergebnis im Vergleich zu anderen Bodenbelägen sehen lassen. Die Branche steht also noch relativ gut da.

Die 19 Produzenten, die 2008 Mitglied im EPLF waren – gegenwärtig
sind es 21 Unternehmen –, haben weltweit 469 Mio. m² Laminatfußboden aus europäischer Produktion abgesetzt (Vj. 507 Mio. m²). Dies entspricht einem Rückgang des Weltmarktabsatzes um 7,5 %.

Verunsichert durch die Krise der Weltwirtschaft, den Rückgang der Bauinvestitionen und die allgemeine Kaufzurückhaltung hat Westeuropa mit einem spürbaren Absatzrückgang zu kämpfen. 272 Mio. m² wurden 2008 in Westeuropa abgesetzt, im Vergleich zum Vorjahr (295 Mio. m²) ein Minus von 7,8 %.

Die traditionellen Absatzmärkte Deutschland, Frankreich und Großbritannien bleiben 2008 hinter den Erwartungen zurück. Mit
85 Mio. m² (Vj. 96 Mio. m²) hat der deutsche Markt das größte Absatzminus zu verkraften, bleibt aber trotzdem wichtigster europäischer Einzelmarkt. Frankreich steht mit 40 Mio. m² (Vj. 42 Mio.m²) 2008 relativ gut da und bleibt auf dem zweiten Platz im Absatzranking. Großbritannien ist von
39 Mio. m² im Jahr 2007 auf 32 Mio. m² im Jahr 2008 gesunken und liegt auf Platz 3. Die Niederlande bleiben mit 22 Mio. m² (Vj. 22 Mio. m²) stabil an vierter Stelle und Spanien fällt mit 19 Mio. m² (Vj. 22 Mio. m²) auf den fünften Platz zurück.

Ein erfreulicheres Bild zeigen die osteuropäischen Märkte.131 Mio. m² haben die europäischen Laminatbodenhersteller 2008 in Osteuropa abgesetzt, im Vergleich zum Vorjahr (129 Mio. m²) ein leichtes Plus von 1,5 %. Polen und Russland verzeichnen 2008 Absatzmengen von 33 bzw. 27 Mio. m² und nähern sich damit den westeuropäischen Märkten an. Aber auch Rumänien und Ungarn sind absatzstarke Länder und bieten für die kommenden Jahre weiteres Wachstumspotenzial.

Nordamerika und Asien sind aufgrund des Aufbaus von Produktionsstätten vor Ort weiter rückläufig. Eine ganze Reihe der EPLF-Mitgliedsfirmen ist hier präsent, diese Absatzmengen werden in der EPLF-Statistik aber nicht erfasst. In Nordamerika ist der Laminatbodenabsatz aus europäischer Produktion von 54 Mio. m² auf 38 Mio. m² gesunken. Der größte Anteil dabei entfällt auf den US-Markt mit einem Rückgang von 34 Mio. m² auf 23 Mio. m². Der Absatz in der asiatischen Region liegt bei rund 8 Mio m² . Diese geringe Menge hängt mit der hohen Anzahl lokaler Anbieter zusammen, insbesondere in China.

Südamerika verhält sich mit 12 Mio. m² auf überschaubarem Absatzniveau stabil. Hier haben sich vor allem Mexiko und Chile als potente Märkte erwiesen. In Afrika bleiben Südafrika und Ägypten als einzig interessante Märkte zu nennen.

Contacto Prensa

EPLF®
Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller e.V.
Anne-Claude Martin
Encargada de prensa
pressateplf [dot] com

Rue Defacqz 52
1050 Ixelles
Tel. +32.(0)2.536.86.74

Leer más
Leer más
Leer más
Leer más
(33.5 KB)
Leer más
Ir hacia arriba