Szukaj

Login

Stowarzyszenie Europejskich Producentów Paneli Laminowanych

Ab sofort ist das neue EPD für Laminatbodenprodukte verfügbar

Brüssel, 30. Juli 2021 – Ab heute steht auf der Website des EPLF die aktualisierte Fassung der Umweltproduktdeklaration (EPD) zum Download zur Verfügung.

EPDs dokumentieren die ökologischen Eigenschaften eines Produkts und werden von Architekten und Planern zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Baukomponenten herangezogen. Das neue EPD enthält deklarierte Produkte mit geringerer Dicke (8 mm statt 9 mm) und reduziertem Gewicht. Es bietet zudem die Möglichkeit, Ergebnisse auf der Grundlage verschiedener Dicken zu berechnen. Darüber hinaus dokumentiert das EPD neue optionale Wirkungskategorien wie Toxizität, Landnutzung, Feinstaub und ionisierende Strahlung. Es gibt auch die für das Produkt und seine Verpackung verwendete Kohlenstoffmenge an. In diesem Jahr war eine Reihe weiterer Mitgliedsunternehmen am Bewertungsprozess beteiligt.

EPLF-Vorstandsvorsitzender Max von Tippelskirch (Swiss Krono Group) erklärt: „Da mehr Hersteller in den Bewertungsprozess einbezogen wurden als im Jahr 2015, spiegelt die aktualisierte Fassung des EPDs die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Branche wider. Wir im EPLF begrüßen den erweiterten Anwendungsbereich des EPDs, die auch die Umweltauswirkungen von produktbezogenen Elementen wie der Verpackung berücksichtigen.“

Das aktualisierte EPD wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Technik des EPLF entwickelt. Eberhard Herrmann, Obmann des Arbeitskreises, meint: „Das aktualisierte EPD reflektiert die Veränderungen der letzten Jahre in der Bodenbelagsbranche und enthält nun Informationen über die Nachhaltigkeit von Bodenbelägen. Wir möchten allen Unternehmen danken, die bei der Bewertung mitgewirkt haben.“

EPDs für Laminatböden bescheinigen die positive Ökobilanz eines Produkts. Sie enthalten unter anderem Informationen zum Energie- und Ressourceneinsatz sowie zum Ausmaß, in welchem ein Produkt unter Umständen zu umweltschädlichen Prozessen wie der Versauerung, Überdüngung oder dem Treibhauseffekt beiträgt. Die ersten generischen EPDs wurden 2009 vom IBU (Institut Bauen und Umwelt) veröffentlicht.

 

 

Kontakt dla prasy

EPLF®
Stowarzyszenie Europejskich Producentów Paneli Laminowanych
Anne-Claude Martin
Referent prasowy
pressateplf [dot] com

Rue Defacqz 52
1050 Ixelles
Tel. +32.(0)2.536.86.74

Dowiedz się więcej
Przewijanie do góry